Bodenbeläge

Trends

Was heißt es den Boden “schwimmend” zu verlegen?

Was heißt es den Boden “schwimmend” zu verlegen?

Laminat und Parkett werden grundsätzlich schwimmend verlegt. Das heißt, dass zu allen Seiten eine Lücke gelassen und der Bodenbelag auch nicht mit dem Untergrund verklebt wird. Der Grund hierfür liegt in der Beschaffenheit: Beide Materialien, vor allem Parkett dehnen sich aus und bewegen sich je nach Raumklima. Würde man sie also nicht schwimmend verlegen, würden sich nach kürzester Zeit Wellen bilden.

Um die Arbeit optisch lückenfrei zu gestalten, werden abschließend Fußleisten angebracht. Gerade Bei Massivholzparkett und Fertigparkett ist es wichtig – der Parkettverleger ist der Experte und kennt sich mit den Beschaffenheiten aller Holzarten bestens aus.

Über den Autor

Boden-Admin administrator

Schreibe eine Antwort